Chile`s teuflisch guter Wein

Spanien ist zwar das führende Land der Welt, wenn es um die größten Rebflächen (1,17 Mio. Hektar) geht, doch bei der Gesamtmenge der Weinproduktion liegen sie „nur“ auf Platz drei. Ganz anders sieht es in Chile aus, denn trotzt seiner relativ kleinen Anbaufläche von nur 165.482 Hektar hat sich das Südamerikanische Land zu einem der sechs bedeutendsten Weinproduzenten der Welt gemausert. Dabei sind es doch die Spanier, die eigentlich „Schuld“ an den guten chilenischen Weinen sind, denn sie brachten Mitte des 16. Jahrhunderts die ersten Reben in das Südamerikanische Land. Auch die Franzosen haben ihre Finger bei der Weingeschichte Chiles im Spiel, waren es doch die französischen Winzer, die Mitte des 19. Jahrhunderts mit der Besiedelung des Landes begannen.

Jeder vierte, der sich einen chilenischen Tropfen des vergorenen Weinbeerensafts weltweit gönnt, greift dabei zum Concha y Toro. Kein Wunder, denn mit dem teuflisch guten Spitzenwein Casillero del Diablo stellt das größte Weingut Chiles eine der weltweit bekanntesten Weinmarken. Auf 8.455 Hektar baut das Weingut die wichtigsten Rebsorten der Welt an und erntet dafür jedes Jahr zahlreiche Auszeichnungen für Geschmack und Qualität. So auch die 2010er Jahrgänge des Cabernet Sauvignon und des Carmenere, die die begehrte Goldmedaille des größten internationalen Weinwettbewerbs MUNDUS vini® erhielten. Auch in Deutschland trumpfen die Spitzenweine der Marke Casillero del Diablo auf und konnten sich so an die Spitze der führenden Weinmarke über 6 Euro katapultieren.

Während die Winzer in Deutschland noch auf den Beginn der aktuellen Weinsaison warten, wird in Chile bereits fleißig geerntet. Hier beginnt die Lese der kostbaren Trauben bereits im Februar und reicht bis in den April hinein. Der Grund für die hervorragenden Weine ist dabei nicht nur bei den Spaniern und Franzosen zu suchen, auch die Weitsicht des Weingutgründers Don Melchor, der schon 1883 die ersten Reben aus Frankreich mit nach Chile brachte und das hervorragende Klima des Landes haben chilenische Weine zu dem gemacht, was sie heute sind. Der Zauber liegt aber auch in den Böden und natürlich den mediterranen Klimaverhältnissen. Ähnlich den klimatischen Bedingungen des Mittelmeerraums sind nämlich auch hier die Temperaturen während des Tages warm, kühlen in der Nacht aber mitunter auf unter 10 Grad ab – perfekte Voraussetzungen für den Weinanbau. Die fruchtbaren Böden in der Zentraltal-Region in Mittelchile tun dann ihr Übriges dazu, um aus der kleinen Anbaufläche hervorragende Ernten und qualitativ hochwertige Spitzenweine zu erzielen.

Stilvolle Wellnessoase an der Ostsee – Grand SPA Resort A-ROSA Travemünde

Die Redaktion des Varta-Führers kürt auf ihrer Website varta-guide.de wöchentlich das Hotel bzw. Restaurant der Woche. Die Auswahl erfolgt anhand aktueller Prüfergebnisse unserer Experten. Die Nennung im Varta-Führer hängt allein von der Leistung der Betriebe ab. Vergeben werden Varta-Diamanten und Varta Tipps für besonderes Ambiente, erstklassige Küche oder für aufmerksamen Service. [Weiterlesen...]

Vegetarier – Wer lebt gesünder? Pflanzen- oder Fleischfresser?

Die Eingabe des Suchbegriffs “Fleisch” in Verbindung mit “Gesundheit” in einer Suchmaschine führt zu zahlreichen Ergebnissen. Meist trifft man bei diesen Suchergebnissen auf einen negativen Zusammenhang zwischen dem Verzehr von Fleisch und den damit verbundenen Auswirkungen auf die Gesundheit des Menschen. Hingegen sind Artikel, in denen Fleisch für die Ernährung als unentbehrlich deklariert wird, äußerst selten. Entspricht die vorherrschende Meinung dem realen Wissensstand oder grenzt das Ganze an Lobbyismus?

[Weiterlesen...]

Wein und Gesundheit – Die Naturarznei Wein

 Wein ist viel mehr als nur ein alkoholisches Getränk. Ob zu einem guten Essen oder in einer gemütlichen Runde ohne zusätzliche Genuss- und Nahrungsmittel passt und schmeckt er vorzüglich. Schon in der Antike war man sich seiner Vorzüge und Wirkung bewusst.
Der berühmt berüchtigte Mediziner Hippokrates erkannte bereits 400 v.Chr. den medizinischen Nutzen des Weins. So verschrieb er ihn bei Darm-, Herz- und Kreislaufbeschwerden, Schlafstörungen und als Kräftigungsmittel. Die Römer nutzten den Wein sogar zur örtlichen Wundbehandlung. Selbst 1892 wurde in Heidelberg von den Ortskrankenkassen Wein gegen zahlreiche Krankheiten verschrieben.

[Weiterlesen...]

Antistress – Die drei Säulen des Wohlbefindens – Das Antistressprogramm

Das menschliche Wohlbefinden ist im Wesentlichen von drei Zuständen abhängig: Vom Geistlichen, Körperlichen und Seelischen. Im Idealfall herrscht ein konstantes Gleichgewicht zwischen diesen drei Größen. Dauerhafter Stress kann dieses innere Gleichgewicht jedoch erheblich stören. Was tun, wenn der Donnerschlag im Kopf und das unkontrollierte Zappeln der Beine kein Ende finden?
[Weiterlesen...]

Hier Grillkohle kaufen