Alpamare – Ein Paradies für alle Sport- und Saunafanatiker

Grenzenloser Badespaß
Die Stadt Bad Tölz, etwa 50 Kilometer südlich von München, ist in diesem Jahr nicht nur 100 Jahre alt geworden, sondern bietet auch nebst zahlreichen historischen Sehenswürdigkeiten ein einzigartiges Erholungs- und Erlebnisbad namens Alpamare.

Der Schwerpunkt wird in diesem Bad offensichtlich auf die zahlreichen Rutschen gelegt. 6 Rutschen mit unterschiedlichem Schwierigkeitsgrad und Gefälle sind in diesem Erlebnisbereich des Bades zu verzeichnen. Besonderheiten der einzelnen Attraktionen sind der Länge nach aufgelistet:

Alpa Canyon 1+2: jeweils 50m, Gefälle von 92%

Alpa Run: 110m, mit und ohne Speedboard im Röhrenlabyrinth bei einem Gefälle von 60%

Cobra-Tunnel: 110m, Speedboard in geschlossener Röhre bei einem Gefälle von 30%

Thriller: 180m, Zweierbob in einer abgedunkelten und geschlossenen Röhre mit Gruseleffekten

Gaga: 180m, Zweierbob mit Licht- und Soundeffekten

Alpa-bob: 330m, Einzelbob im Wildwasserflair

Rutschen 1-3 und 6 beinhalten einen hohen Schwierigkeitsgrad, Rutschen 4 und 5 hingegen nur mittleren. Für die kleinen Besucher des Alpamare wird übrigens eine kleine Rutsche namens Schiffchenkanal angeboten.

Wer im nicht auf den Sommerurlaub warten will, kann das Strandflair im Wellenbad genießen. Dort kann man sich in 700m² die 32° warmen und 1m hohen Wellen auf den Bauch platschen lassen. Diejenigen, die sich hingegen aktiv mit Wellen auseinandersetzen wollen, können sich im Becken nebenan, dem so genannten Endless Peak, auf einer 10m und einer 5m breiten Bahn mit einem Surfbrett versuchen.

Die wohlverdiente Erholung

Nach zahlreichen Rutschpartien und jeder Menge Surfaction haben Sie sich den Aufenthalt in Thermalbädern und Saunen redlich verdient. Im Wohlfühlpark eröffnet sich Ihnen eine Reihe von Entspannungsmöglichkeiten. Angefangen bei der Sauna, über die zahlreichen Thermalbäder, Solarien, werden auch Dampfbad, Wasser-Gymnastik und Massagen geboten. Was die Thermen anbelangt, so ist wohl die Jodsoletherme Highlight dieser gesamten Anlage. Die restlichen Becken bieten die gewohnten, nicht ungewöhnlichen Massagedüsen, Luftsprudler und Nackenduschen. Das Besondere im Entspannungsbereich ist das Jod-Inhalatorium. Die Jod-Dämpfe wirken entspannend und mindern Erkältungsbeschwerden.

Ist Ihnen ein Tag in diesem Bad nicht genug, können Sie sich in der angrenzenden Villa Adelheid ein Hotelzimmer mieten. Kinder bis 12 Jahren sind dabei kostenfrei.

Preise und Öffnungszeiten

Die Preise für die Nutzung der gesamten Anlage außer Solarium und Surfanlage sind stets unterschiedlich. Unter der Woche bekommen sie zwischen 16-21€ pro Person (ermäßigter Tarif) Zugang zum Alpamare. Am Wochenende hingegen müssen Sie tiefer in das Portemonnaie greifen und mindestens 18€ für den Eintritt zahlen. Der Höchstpreis liegt hier bei 24€. Alle Preise gelten sowohl für die 4-Stunden-Karte als auch für die Tageskarte. Kinder unter 6 Jahren haben freien Eintritt.
Der einstündige Gebrauch der Surfanlage kostet 2€.

Fazit

Grob kostet der Besuch des Alpamare pro Person um die 20€

und liegt hinsichtlich des Angebots knapp über dem gewöhnlichen Preisniveau anderer Thermalbäder.

Einziger Wehmutstropfen ist die frühe Schließung des Alpamare. Die Bäder sind bis 22 Uhr geöffnet. Die Surfanlage und Rutschen schließen bereits 15 Minuten früher.

Berücksichtigt man doch letztendlich das immense Angebot an Freizeitmöglichkeiten, fallen der etwas tiefere Griff in die Geldbörse und die frühen Schließungszeiten nur noch halb so schwer ins Gewicht. Auch die in Europa einzigartige Indoor-Surf-Anlage dürfte letzte Zweifel ausräumen und den Weg zu einem ereignisreichen und entspannenden Tag ebnen.

Ihre Meinung ist uns wichtig

Hier Grillkohle kaufen